Zuchtwertschätzung USA April 2020: Basisanpassung & Änderungen in der TPI-Formel

Mit der diesjährigen April-Zuchtwertschätzung (ZWS) erfolgen in den USA die Basisanpassung sowie Änderungen in der TPI- Formel.

Basisanpassung in den USA

Die Basisanpassung erfolgt in den USA alle 5 Jahre. So wurde die Letzte im Dezember 2014 durchgeführt. Ziel ist es sicherzustellen, dass die Zuchtwerte (PTAs) nicht auf unrealistisch hohe Niveaus steigen, sondern sich an der durchschnittlichen Population, der Referenzpopulation, orientieren. Die Basisanpassung ist also eine Anpassung der Zuchtwerte (PTAs) für alle Tiere einer Rasse (Holstein, Jersey, Brown Swiss etc.). Sie setzt die durchschnittlichen PTAs für jedes Merkmal innerhalb der neuen Referenzpopulation auf Null. Die bisherige Referenzpopulation bestand aus den 2010 geborenen Tieren. Die neue Referenzpopulation besteht nun aus Tieren, die 2015 geboren wurden.

Beispielsweise beträgt die Basisanpassung für Milch bei der Holsteinrasse 492 lbs. Das bedeutet, dass das durchschnittliche genetische Niveau für lbs Milch in der Holsteinrasse in den letzten 5 Jahren um 492 Pfund gestiegen ist. Um diesem Fortschritt Rechnung zu tragen, wird der PTA-Milchwert für alle Holsteins automatisch um 492 lbs mit der Zuchtwertschätzung im April 2020 sinken.

Somit belegt die Basisanpassung auch den genetischen Fortschritt, der seit der letzten Anpassung erzielt wurde. Denn gäbe es keinen genetischen Zuchtfortschritt so müsste man die durchschnittlichen Zuchtwerte der Referenzpopulation auch nicht anpassen.

Die Basisanpassung hat keinen Einfluss auf das relative Ranking der Tiere, da die Anpassung bei allen Tieren erfolgt und somit alle Tiere um den gleichen Wert in ihren PTAs fallen. Die PTA-Werte aller Bullen und Kühe sind allerdings in den meisten Merkmalen niedriger als zuvor.

In der folgenden Tabelle erhalten Sie einen Überblick, um welchen Wert sich die PTAs verändern:

Merkmal Veränderung des Werts Merkmal Veränderung des Werts
Milch (lbs) -492 Größe (Punkte) -0,47
Fett (lbs) -24 Stärke (Punkte) -0,20
Eiweiß (lbs) -18 Milchcharakter (Punkte) -0,38
Net Merit (Dollars) -231 Trachten (Punkte) -0,50
Nutzungsdauer (PL) (Monate) -1,86 Gesamt-ZW Fundament -0,54
Zellzahl (SCS) (Log2) +0,08 Hinterbeinansicht Seite (Punkte) +0,02
Töchterfruchtbarkeit (DPR) (%) -0,24 Hinterbeinansicht Hinten (Punkte) -0,49
Kalbeverlauf (SCE) (%) +0,4 Vordereuteraufhängung (Punkte) -1,01
Kalbeverlauf Töchter (DCE) (%) +1,9 Hintereuterhöhe (Punkte) -1,20
PTAT (Punkte) -0,76 Hintereuterbreite (Punkte) -1,16
Euter (Punkte) -0,85 Eutertiefe (Punkte) -0,84
Fundament (Punkte) -0,49 Zentralband (Punkte) -0,54
Körper (Punkte) -0,15 Vorderstrichplatzierung (Punkte) -0,52
Strichplatzierung hinten (Punkte) -0,49
Strichlänge (Punkte) +0,27

Änderungen in der TPI-Formel

Mit der jetzigen April-ZWS erfolgt neben der Basisanpassung auch eine Aktualisierung der TPI-Formel. Hier eine kurze Zusammenfassung, welche Änderungen durchgeführt werden:

1. Das Verhältnis von Fett zu Eiweiß wird gleich gesetzt

Lbs Fett und Lbs Eiweiß werden aufgrund von Marktbeobachtungen nun mit jeweils 19% gleich hoch gewichtet. Zuvor wurde lbs Eiweiß mit 21% des Gesamtindexes und lbs Fett mit 17% gewichtet.

2. Die CDCB Gesundheitsmerkmale sind jetzt im TPI enthalten

Die 6 CDCB-Gesundheitsmerkmale (Resistenz gegen Mastitis, Ketose, Nachgeburtsverhalten, Metritis, Labmagenverlagerung und Milchfieber) werden nun zusätzlich zu den bisherigen Gesundheitsmerkmalen im TPI mitberücksichtigt. Die Holstein Association hat diese 6 Merkmale zu dem ökonomischen Index „Health Trait Index“ (HT) zusammengefasst. Der Health Trait Index  wird ab der April-ZWS 2020 2% des Gesamtgewichts der TPI-Formel ausmachen, wobei die 2 % durch eine 1-%ige Verringerung der Gewichtung der somatischen Zellzahl (SCS) und der Töchterfruchtbarkeit (DPR) frei werden.

3. Der Fundament Index (FLC) umfasst jetzt auch die Hinterbeinwinkelung

In der Holstein-Rasse ist eine Tendenz zu einem mehr nach hinten gerichteten oder geradlinigerem Stand der Hinterbeine zu beobachten. Um dem entgegenzuwirken, wird die Hinterbeinwinkelung nun als optimal gewichtetes Merkmal, mit dem Optimum bei Null, Teil des Fundament Indexes.

4. Die Gewichtung der Nutzungsdauer (PL) steigt um 1%

Die 1-%ige Steigerung der Gewichtung der Nutzungsdauer (Productive Life) erfolgt durch die 1-%ige Kürzung des Milchtyps (Dairy Form) aus der Exterieurkategorie des TPI.

5. Der Fruchtbarkeitsindex enthält jetzt die Eigenschaft „Frühes erstes Kalben“

Dem „Fertility Index“ wird das Merkmal „Early First Calving“ zugefügt. Die Gewichtung aller Fruchtbarkeitsmerkmale bleibt mit 13% des TPI jedoch gleich.

6. Aktualisierung der Standardabweichungen für alle existierenden Merkmale

7. Aktualisierung der “Feed Efficiency” Formel