Newsarchiv

August 2017

Zuchtwert Highlights 08/2017

Die August-Zuchtwertschätzung ist für DG DairyGen / TAG by STg Europe erfolgreich verlaufen. Aus dem gemeinsamen Zuchtprogramm von TAG und ST konnten sich mehrere geprüften Bullen sowohl in der Spitze der RZG – als auch der TPI – Listen platzieren. Zudem stoßen u.a. mit dem Delta-Sohn B52, dem Yoder-Sohn Classy und auch dem Pat-Red-Sohn Vogue-Red einige interessante genomischen Bullen im Angebot dazu.

In den USA platzierte sich der Bulle Rubicon mit jetzt 219 Töchtern in Milch auf einen starken vierten Platz (2723 GTPI). Mit 150 RZG gehört er auch in Deutschland zu den besten geprüften Bullen. Er hat damit die hohen Erwartungen voll erfüllen können. Rubicon zeichnet sich aus durch ein sehr komplettes Profil für Leistung, Fitnesseigenschaften und Exterieur, spezielle Fundament (125 Fundament). Rubicon ist jetzt sowohl konventionell als auch in Sexed Ultra 4Mio verfügbar.
Unten sehen Sie eine der ersten Rubicon-Töchter in Milch.

Mit nun über 1.200 Töchter in seinem Zuchtwert bestätigte Dauerbrenner Sargeant (Freddie*Planet Shauna) sich als einer der stärksten Milchmengenvererber überhaupt. Unter dem Einfluss der ersten Dritt-Kalbstöchter stieg seine Milchvererbung in Kanada auf über 3.000 kg Milch an! Seine Töchter entwickeln sich in späteren Laktationen hervorragend weiter. Zudem kombiniert er diese starken Leistungseigenschaften mit ausgezeichneten 120 für Euter. Sargeant ist nach wie vor eine interessante Wahl zur Verbesserung der Stärke, der Leistung und Fitnessmerkmale. Er ist für Rinderbesamungen geeignet.
Auf dem Bild oben rechts sehen Sie eine Sargeant-Tochter aus Deutschland.

Auch die Bullen Deligent und Lindell (Epic*Goldwyn*Zenith*Roxy-Familie) zeigen sehr stabile Zuchtwerte

Neue Bullen

EDG Delta B52 (Delta*Bookem Bob): B52 ist ein Sohn des neuen Listenführers für GTPI, EDG Mogul Delta. B52 selbst stammt aus der weltbekannten Larcrest Crimson EX-94 – Linie. Seine Mutter ist die VG-85 – Vollschwester des Bullen Cyprus. Über Töchter u.a. von Numero Uno, Ramos und Outside komplettiert sie 8 Gen. VG oder EX hinter B52.
B52 ist ein echter Inhaltsstoffvererber und zeigt sich sehr stark bei allen Fitnessmerkmalen. Auch im Extereieur lässt er keine Wünsche offen, wobei breite und abfallende Becken erwartet werden. Zudem vererbt er Kappa Casein BB und A2/A2. B52 wird sowohl konventionell als auch in Sexed Ultra 4Mio verfügbar sein. Er ist für Rinderbesamungen geeignet.

Vogue Pat Vogue-Red (Pat-Red*Aikman): Vogue-Red stammt aus unserem Global Network Genetics (GNG) – Programm. Er ist ein Pat-Red – Sohn aus der ehemaligen Nr. 1 GTPI – Färse O*Connors Aikman Scarlet VG-87 (siehe Foto Mitte links). Scarlet komplettiert 12 Generationen VG- oder EX-Kühe und stammt aus der bekannten kanadischen Splendor – Familie. Mit 2380 GTPI und +1.57 PTAT gehört Vogue-Red zu den höchsten Rotbuntbullen der Rasse nach GTPI. Vogue-Red zeigt eine Tendenz zu längeren Strichen, die korrekt platziert sein sollten. Vogue-Red vererbt Kappa Casein BB und hat aAa 435.

Dirt-Road Yoder Classy (Yoder*Gerard) (siehe Foto Mitte rechts): Ebenfalls aus dem GNG-Programm stammt dieser Yoder-Sohn aus der Dirt Road Goldwyn Cami – Familie. Classy verspricht mittelrahmige, starke und breite Kühe mit gutem Exterieur, guten Fitnesseigenschaften sowie solider Leistung.
Classy ist für Rinderbesamungen geeignet. aAa 543, Kappa Casein BB.

Die neuen Bullen B52, Vogue-Red, Classy aber auch die hohen GTPI-Bullen Nightsky (2816 GTPI), Metric (2718 GTPI), etc. werden voraussichtlich ab Mitte September 2017 verfügbar sein.

Für Fragen zu unseren Bullen und für sonstige Informationen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Ihr
Oscar Rots

DG DairyGen GmbH

August 2017

Änderungen in der TPI Formel 08/2017

Mit der August-Zuchtwertschätzung wurden in den USA mehrere Änderungen in den Berechnungen für den Gesamtzuchtwert TPI, den Gesamtzuchtwert Euter und den Gesamtzuchtwert Fundament vorgenommen.

Das Genetic Advancement Comittee (GAC) der Holstein Association USA hat diese Änderungen beschlossen zur Erreichung folgender Ziele:

  1. Die Tendenz zu (immer) größeren Kühen zu einzudämmen.
  2. Die Tendenz zu immer kürzeren und teilweise sehr eng platzierten Strichen hinten zu beenden.
  3. Sowie eine höhere Effizienz (sprich Futtereffizienz) zu erreichen.
    Wie bei solchen Änderungen üblich, führen auch diese zu – teilweise – stärkerer Veränderung in den Rangierungen der Bullen.

 

1. Größe

Die wohl größte Änderung wurde vorgenommen durch die sogenannte Abkopplung der Größe von den Gesamt-Typmerkmalen für Fundament und Euter. Hieraus folgt u.a., dass die Korrelation zwischen dem Zuchtwert für Größe und der Gesamtnote Fundament von 0,46 auf 0,23 gesunken ist. Bei der Gesamtnote Euter ist die Korrelation mit dem Merkmal Größe von 0,57 auf 0,37 gefallen.
Insgesamt nimmt auch die Korrelation zwischen TPI und Größe ab, da die Gesamtzuchtwerte für Euter und Fundament ein Teil der TPI Formel sind (Tab. 1).

 

2. Strichstellung und Platzierung

Zusätzlich zu den Veränderungen beim Merkmal Größe gibt es weitere Änderungen für den Gesamtzuchtwert Euter (UDC). Wie bereits in Deutschland seit längerem üblich, wird eine zu enge Hinterstrichstellung bestraft und werden geringer gewichtet. Auch zu kurze Striche fließen negativ in den Euterzuchtwert ein.
Die größte Änderung im Euterzuchtwert wird aber von der negativen Gewichtung der Größe als Teil des Gesamtzuchtwerts Euter kommen. Dieser beläuft sich gemäß der u.a. Gewichtung umgerechnet auf 17%!
Die neue Formel für die Gesamtnote Euter wird wie folgt sein (bisherige Werte in Klammern):
0,23 (0,16) – Hintereuterhöhe
0,20 (0,35) – Eutertiefe
0,19 (0,12) – Hintereuterbreite
0,16 (0,16) – Vordereuteraufhägung
0,08 (0,09) – Zentralband
0,05 (0,07) – Strichplatzierung hinten
0,05 (0,00) – Strichlänge (d.h., keine Berücksichtigung bisher)
0,04 (0,05) – Strichplatzierung vorne
-0,20 (0,00)- Anpassung für Größe (d.h., keine Berücksichtigung bisher)

 

3. Fundament (FLC)

Wie beim Euterzuchtwert ist auch die negative Gewichtung der Größe im Fundamentzuchtwert die bedeutendste Änderung. Dieser beläuft sich auch hier gemäß der u.a. Gewichtung umgerechnet auf 17%!

Weiter hat der Wert für Beine und Klauen (FLC Score) mehr Gewicht bekommen, dagegen wurde das Merkmal Hinterbeinansicht – Seite komplett aus der Formel gestrichen. Durch eine stärkere Gewichtung der FLC-Score wird die Mobilität bei diesem Merkmal stärker berücksichtigt.
Tabelle mit Gewichtungen in Fundament aufnehmen (bisherige Gewichtung in Klammern):
0,70 (0,50) – Bewertung Beine und Klauen
0,21 (0,37) – Hinterbeinansicht, hinten
0,09 (0,48) – Fesselung
0,00 (0,15) – Hinterbeinansicht Seite
-0,20 (0,00)- Anpassung für Größe (d.h., keine Berücksichtigung bisher)

Weitere Änderungen im Gesamtzuchtwert TPI können sie der folgenden Tabelle entnehmen (Tab. 1):
Wert Vorherige %-Anteile im TPI %-Anteil im TPI ab August 2017
Eiweiß 27 21
Fett 16 17
Futtereffizient 3 8
Leistung gesamt 46% 46%
Fruchtbarkeitsindex 13 13
Nutzungsdauer 7 4
Langlebigkeit – 3
Zellzahl -5 -5
Kalbeverlauf 2 2
Totgeburtenrate 1 1
Gesundheit gesamt 28% 28%
Euter 11 11
PTA Typ 8 8
Fundament 6 6
Milchtyp -1 -1
Exterieur gesamt 26% 26%

Fazit:
Die Verhältnisse zwischen Produktion : Fitness : Exterieur innerhalb des Gesamtzuchtwertes TPI bleiben gleich.
Es bleibt wichtig, die Zuchtziele für die eigene Herde zu definieren und auch einen Blick für die Einzelmerkmale zu haben. Die Selektion nach dem aktuellen TPI bedeutet die insgesamt stärkere Selektion auf mittelrahmige, effiziente Kühe!

 

 

Juni 2017

Profitieren Sie jetzt von unserem Sommerangebot – dem DG Summer Splash! 

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass Sie ab sofort die Möglichkeit haben, das bekannte, weltweit stark genutzte Euterpflegeprodukt Udder Comfort über uns zu beziehen!

Außerdem stellen wir Ihnen hiermit unser „Summer Splash“ vor: Mit dieser Sonderaktion bieten wir Ihnen auf ausgewählte Bullen bis zu 40% Naturalrabatt! Die genauen Details unseres Angebotes finden Sie hier zum Download.

Hier einige Highlights zu den Bullen aus dem Angebot:

  • Nathan: Unser beliebter Silver-Sohn mit 140 RZE, 134 Fundament und 134 Euter.
  • Matrix: Sehr kompletter und früher Jedi-Sohn aus der Sully Shottle May-Familie. Sein Pedigree ist fei von Goldwyn-, Balisto- und Mogul-Blut.
  • Millennium: Seine ersten abgekalbten Töchter sorgen für Begeisterung im Stall und im Schauring.
  • Rad: Outcrosspedigree * leichte Geburten * guter Befruchter * sehr vitale Kälber.

Unter allen Bestellungen verlosen wir die weiße Lotion (300ml) von Udder Comfort! Unser Angebot läuft ab sofort bis zum 31. August 2017 und gilt ab einer Bestellung von 40 Portionen.

Das Angebot zum Download:   Summer Splash 2017
Zuchtwerte zum Download:     TPI 04/2017    RZG 04/2017

Für Fragen zum Angebot, zu unseren Bullen und sonstigen Informationen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung (zum Kontakt).