Erneute Änderungen im Fruchtbarkeitszuchtwert DPR in den USA

Mit der August 2019 Zuchtwertschätzung ist in den USA eine Anpassung der Beurteilung der Fruchtbarkeitsmerkmale erfolgt. Ziel ist es, die saisonalen Schwankungen des DPR (Daughter Pregnancy Rate – Töchterfruchtbarkeit) aller Bullen in Zukunft zu minimieren.

Die Anpassungen beeinflussen auch die Stabilität der Fruchtbarkeitsmerkmale CCR (Cow Conception Rate – Konzeptionsrate Kuh) und HCR (Heifer Conception Rate – Konzeptionsrate Färse).

Laut CDCB war der Auslöser für die wiederkehrenden Schwankungen des DPR Zuchtwerts, dass die saisonalen Gruppierungen für die Berechnungen des DPR auf den Besamungsdaten der Färsen anstelle der Besamungsdaten der Kühe basierten.

Der CDCB hat nach Korrektur der saisonalen Gruppierungen die letzten vier Zuchtwertschätzungen neu berechnet und sah deutlich stabilere Werte für alle Fruchtbarkeitsmerkmale. Somit sollten die wiederkehrenden Schwankungen und die damit verbundene Unsicherheit behoben sein.

Durch die oben beschriebene Änderung zur August 2019 Zuchtwertschätzung sind die durchschnittlichen Zuchtwerte für DPR, CCR und HCR abgefallen.

Laut CDCB ergibt sich für junge genomische Holstein Bullen dadurch eine durchschnittliche Veränderung des DPR um -0,99 Punkte im Vergleich zur April 2019 Zuchtwertschätzung. Bei den geprüften Bullen liegt sie bei rund -0,68 Punkten.

Weiterführende Informationen des CDCB zu den Änderungen in den Fruchtbarkeitsmerkmalen finden Sie hier.